Todesfallschutz zu Sonderkonditionen

Häufig denkt man: „Was soll mir schon passieren?“. Doch ein tragischer Schicksalsschlag kann rasch alle Planungen über den Haufen werfen. Oft kommen dann zu den menschlichen Tragödien noch massive finanzielle Probleme für die Hinterbliebenen hinzu. Von Seiten des Gesetzgebers sind im Todesfall nämlich nur sehr geringe Leistungen zu erwarten. Die Hinterbliebenenrente der Deutschen Rentenversicherung ist lediglich eine minimale Grundversorgung und das gesetzliche Sterbegeld wurde zum 1. Januar 2004 ersatzlos gestrichen. Eine rechtzeitige private Vorsorge kann einen finanziellen Ausgleich schaffen.

Eine optimale Absicherung zeichnet sich dadurch aus, dass an die von Ihnen festgelegten begünstigte(n) Person(en) im Todesfall eine einmalige Kapitalleistung gezahlt wird, mit der die Verbindlichkeiten weiterhin finanziert und / oder das vorherige Familieneinkommen gesichert werden können. Verschaffen Sie sich daher einen genauen Überblick über Ihre finanzielle Situation, damit Sie Ihren individuellen Bedarf richtig einschätzen. Bei Bedarf unterstützen wir Sie hierbei natürlich gerne.

Schützen Sie Ihre Liebsten mit Hilfe einer Risikolebensversicherung
Eine Risikolebensversicherung eignet sich vor allem dann, wenn im Fall des eigenen Todes Hinterbliebene einer erheblichen finanziellen Belastung ausgesetzt sind. Mögliche Beispiele hierfür sind:

  • Durch den Wegfall Ihres Einkommens soll für die Familie ein angemessener Lebensunterhalt gesichert sein.
  • Darlehensverpflichtungen sollen langfristig erfüllbar sein, auch wenn sich die Einkommenssituation innerhalb der Familie durch einen Todesfall ändert.
  • Ausbildungs- und Studienkosten der Kinder sollen abgesichert sein, um einen guten Einstieg ins Berufsleben zu gewährleisten.

Nähere Details finden Sie in diesem Kurzvideo.

Neuer Sondertarif ab dem 01.04.2022
Unsere neues Angebot steht den von uns betreuten Kunden (z. B. Mitarbeiter:innen des Continental Konzern, Vitesco, Sennheiser, ZF Wabco, Balsen, Head acoustics, Varta microbattery, Pronova BKK usw.) und deren direkten Familienangehörigen (Ehe- / Lebenspartner in häuslicher Gemeinschaft sowie kindergeldberechtigte Kinder) zur Verfügung.

Die Vorteile im Überblick:

  • Allgemeine Hinterbliebenenabsicherung: Vereinfachte Gesundheitsprüfung bis zum Eintrittsalter von 44 Jahren und einer Versicherungssumme von max. 300.000 € mit vier Gesundheitsfragen
  • Immobilienfinanzierung: Vereinfachte Gesundheitsprüfung bis zum Eintrittsalter von 44 Jahren und einer Versicherungssumme von max. 500.000 € mit fallendem Versicherungsschutz innerhalb von 8 Monaten ab Unterzeichnung des Darlehensvertrages lediglich vier Gesundheitsfragen.
  • Klar definierte Vorerkrankungen, die bei Antragsstellung nicht anzugeben sind
  • Zurückliegende COVID19-Erkrankungen sind nur bei schweren Verläufen mit stationärem Krankenhausaufenthalt als schwere Infektion bei Antragstellung relevant
  • Partnervorteil: Zusätzlicher Beitragsnachlass, wenn sich zwei Personen des selben Haushaltes gleichzeitig (Nachlass für beide Verträge) oder innerhalb von 12 Monaten (Nachlass für den zweiten Vertrag) absichern.
  • Erhöhungsoption zum Inflationsausgleich alle 3 Jahre um 10%

Starker Partner mit einem sehr guten Preis- / Leistungsverhältnis
Beim Qualitätsranking von Risikolebensversicherungen der unabhängigen Ratingagentur Franke & Bornberg erreichte die Basler RisikoVersicherung Premium die Bestnote FFF+. Dies schafften nur 10 von insgesamt 268 untersuchten Tarifen. Dieser Premiumtarif zeichnet sich durch ein erweitertes Leistungsspektrum wie Nachversicherungsgarantien, Verlängerungsoptionen, Soforthilfe, vorgezogene Leistungen bei schwerer Krankheit und einem Baubonus aus.

Die anderen beiden Tarife der Basler erhielten ein FF+, was dem Marktdurchschnitt und einer umfangreichen Grundabsicherung entspricht. Diese Lösungen sind somit für Personen geeignet, die Wert auf ein sehr gutes Preis- / Leistungsniveau legen und die umfangrechen Zusatzleistungen der Premium Variante nicht benötigen.

Die detaillierten Leistungsunterschiede und Gestaltungsvarianten der Tarife finden Sie im Online-Rechner oder dieser Broschüre.


Absicherung der Familie

Ist in einer Familie beispielsweise eine Person für das Familieneinkommen verantwortlich oder verfügt über ein deutlich höheres Einkommen, dann kann sich nach einem Todesfall der Lebensstandard der hinterbliebenen Person erheblich verschlechtern. Zur Absicherung ist es eine Risiko-Lebensversicherung sinnvoll. Gleiches gilt im Grunde auch regelmäßig bei gleichverdienenden Personen eines Haushalts.

Doch auch im Todesfall der geringer verdienenden Person kann sich die finanzielle Familiensituation deutlich verschlechtern. Sind beispielsweise Kinder vorhanden, dann kann die überlebende Person ggf. seinen bisherigen Beruf aufgrund der Kinderbetreuung nicht mehr vollständig ausüben oder es können Kosten für die Kinderbetreuung entstehen. Daher sollte die individuelle Familiensituation bei einer gegenseitigen Absicherung konkret betrachtet werden, um eine gute Vorsorgesituation zu schaffen.

Bei Familien mit Kindern ist diese Absicherung besonders wichtig. Der Kapitalbedarf wird in diesen Fällen häufig unterschätzt. Durchschnittlich werden pro Kind etwa 5.000 bis 10.000 Euro pro Jahr zusätzlich zur gesetzlichen Halb- oder Vollwaisenrente benötigt. Dieser Betrag sollte bis zur ersten abgeschlossenen Berufsausbildung hochgerechnet (meist erst zwischen dem 20 und 25. Lebensjahr) und als zusätzliche Versicherungssumme gewählt werden. Auch Ausbildungs- und Studienkosten können eine zusätzliche Rolle bei der Ermittlung des Absicherungsbedarfes darstellen, so dass ein guter Einstieg ins Berufsleben gewährleistet ist.

Weiterhin ist gerade bei nicht verheirateten Personen eine richtige Vertragsgestaltung wichtig. Damit im Leistungsfall keine Erbschaftssteuer fällig wird, ist einen gegenseitige Überkreuzabsicherung in diesen Fällen vorzunehmen. Hierbei sollte in einem Vertrag der Ehepartner A als Versicherungsnehmer, Beitragszahler und Bezugsberechtigter auftreten und Ehepartner B als versicherte Person. Bei dem zweiten Vertrag dann entsprechend umgekehrt. Somit wäre die spätere Todesfallleistung nach heutigem Recht erbschaftssteuerfrei.

Zusätzliche gibt es einen Beitragsnachlass, wenn zwei Personen sich innerhalb von 12 Monaten gegenseitig absichern. Eine abweichende Versicherungssumme ist hierbei möglich, so dass der individuelle Absicherungsbedarf für jede Person berücksichtigt werden kann.


Absicherung einer Finanzierung

Auch als Absicherung für ein Darlehen lässt sich eine Risikolebensversicherung einsetzen. Insbesondere bei höheren Kreditbeträgen (z. B. für eine Baufinanzierung oder zum Kauf eines Neuwagens) ist dies sinnvoll. Die Hinterbliebenen können die Kredite durch die einmalige Kapitalzahlung im Todesfall weiter tilgen, ohne ihr laufendes Einkommen einsetzen zu müssen. Somit müssen laufende Darlehen nicht gekündigt werden und finanzielle Nachteile bleiben für die Hinterbliebenen aus.

Bei der Vertragsgestaltung ist auch eine Absicherung der jährlich sinkenden Restschuld mit fallender Versicherungssumme in der Risikolebensversicherung möglich. Hierdurch kann der individuelle Absicherungsbedarf von Beginn an berücksichtigt werden und durch den fallenden Versicherungsschutz sind die Beiträge für die Absicherung entsprechend geringer als bei einer konstanten Versicherungssumme. Auch eine anfänglich konstante Versicherungssumme, die sich erst im späteren Vertragsverlauf reduziert, ist optional wählbar.

Abweichend zu dem allgemeinen Sondertarif mit der Basler, der jederzeit für Risikoabsicherung genutzt werden kann, ist die erhöhte Absicherung bis 500.000 € mit vereinfachter Gesundheitsprüfung nur in unmittelbarem Zusammenhang mit einem Immobilienerwerb oder dem Bau einer Immobilie nutzbar und in der Risikolebensversicherung mit fallendem Versicherungsschutz möglich.

Folgende Voraussetzungen sind hierbei erforderlich:

  • Absicherung eines Darlehens für den Bau/Neuerwerb einer selbstgenutzten Immobilie oder Arztpraxis in Deutschland
  • Darlehensvertrag innerhalb der letzten 8 Monate vor Antragstellung geschlossen. Nachweis: Kopie des Darlehensvertrags inkl. Tilgungsplan
  • Versicherte Person = Darlehensnehmer
  • Maximales Eintrittsalter 44 Jahre
  • Laufzeitkoppelung an die Zinsbindung des Darlehens oder das Ende des Darlehensvertrags
  • Maximales Endalter 70 Jahre

Angebot

Für eine Angebotsberechnung und / oder einem direkten Vertragsabschluss steht Ihnen für die Risikolebensversicherung bis zum Eintrittsalter 39 und einer max. Versicherungssumme von 300.000 € das Online-Portal zur Verfügung.

Für alle weiteren Angebotsanfragen (Eintrittsalter zwischen 40 und 44, Nutzung des Partnerbonus oder Absicherung für Immobilien) sowie für eine unverbindliche Beratung, senden Sie uns bitte Ihre Anfrage über das Kontaktformular unter „Angebot anfragen“ oder rufen Sie uns an.

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang unsere Datenschutzerklärung sowie die Kundenerstinformation, die wir Ihnen nach den gesetzlichen Anforderungen der Versicherungsvermittlerverordnung bei einem Erstkontakt zur Verfügung stellen müssen. Diese sollten Sie sich ausdrucken oder auf einem dauerhaften Datenträger speichern.

Webinare „Die richtige Todesfallabsicherung für Familie und Finanzierung“
Zur Vorstellung unseres neuen Angebotes und der Aktionsvorteile bieten wir Ihnen folgende Webinartermine an:

Aktuell sind keine Webinare mehr für 2022 geplant.

zum Online-Rechner Broschüre Risikoleben Flyer Baufinanzierung Allgemeine Vertragsbedingungen
Kurzvideo zum Produkt Angebot anfragen …

Anfrage Todesfallabsicherung

Bitte senden Sie das folgende Kontaktformular an uns und ein unabhängiger CVD-Experte wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um Ihnen ein unverbindliches und kostenloses Angebot zu erstellen. Die Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Persönliche Informationen


Geburtsdatum *





Informationen zur Versicherung


Wählen Sie ein Produkt *:


Gewünschter Versicherungsbeginn

Zahlungsweise


Sicherheitsabfrage:




Bist du ein Mensch? Dann klicke auf die Sonne.